Ein bulgarischer Schelmenroman - Nikolaj Tabakov "Ja." - erstmals auf Deutsch


In Bulgarien, Russland und Serbien gefeiert - in Deutschland noch völlig unbekannt: Nikolaj Tabakovs tragikomischer Gesellschafts- und Jugendroman "Ja" in der Übersetzung von Rumjana Zacharieva.

Kyrillisch-Kenntnisse waren lange Voraussetzung. Nun ist Nikolai Tabakovs Roman „Ja“ endlich auf Deutsch erhältlich. Rumjana Zacharieva übersetzte diesen bulgarischen Schelmenroman und bringt so die Lebenswirklichkeit eines der ärmsten EU-Länder nach Deutschland.

Unter der allumfassenden Leitfrage „Wie soll man Leben?“ entwirft Tabakov in „Ja“ eine Welt zwischen Liebesgeschichte und Geschichtsunterricht, die mit schicksalhaften Kehrtwendungen aufwartet. Der Leser wird in das Stram-Tal-Universum gezogen und mit Fragen konfrontiert, die ihn unmittelbar wieder in seine eigene Wirklichkeit katapultieren: „Und Du? Was willst du? Leben oder einfach übrig bleiben?“

Die bulgarische Literaturkritik bescheinigt Tabakov den Status einer »außergewöhnlichen Begabung in der literarischen Landschaft des Landes«, rühmt seine Tragikomik und seine »saftige bulgarische Sprache«, sowie seine Fähigkeit, »am Puls der Zeit« zu sein.

Der Roman ist zugleich der dritte (und letzte) Teil des von Klaus Servene herausgegebenen „Europabreviers“. „Kultureller Nonkonformismus gepaart mit Sinn- und Qualitätssuche“, so der Herausgeber Klaus Servene. „Genau dieses Verständnis möchten wir in der dritten Ausgabe des Europabreviers über die Grenzen der Sprachen hinweg einmal und zugleich auf Dauer angemessen würdigen.“

Nikolaj Tabakov: Ja. Roman, Edition Andiamo im Wellhöfer-Verlag, Mannheim 2013, Herausgeber: Klaus Servene, 464 Seiten, kartoniert, 18.-€ - ISBN 978-3-95428-126-8


Interessierte Journalisten erhalten über den Wellhöfer Verlag ein Rezensionsexemplar.
Wellhöfer Verlag - Ulrich Wellhöfer- Weinbergstraße 26, 68259 Mannheim
Tel. 0621/7188167 - Fax. 0621/7188168 - info@wellhoefer-verlag.de - www.wellhoefer-verlag.de




 Wir freuen uns über eine Besprechung und jeden Bericht und laden Sie herzlich zu den bereits fest stehenden Lesungen mit Nikolaj Tabakov ein:
 
Mittwoch 11. September 20 Uhr 15:
Autorenlesung und Gespräch „Ja“ mit Nikolaj Tabakov (Sofia), Rumjana Zacharieva (Bonn), Ulrich Wellhöfer und Klaus Servene (Mannheim) Thalia-Buchhandlung am Wasserturm Mannheim
Donnerstag 12. September 20 Uhr:
Neuland Europa? Bulgarien: Literatur und Leben heute. Mit Dimitré Dinev (Wien), Nikolaj Tabakov, Rumjana Zacharieva, Klaus Servene -Zentralbibliothek Stadtbüchereien Düsseldorf, Bertha-von-Suttner-Platz 1 - Eintritt frei.
Mit freundlicher Unterstützung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Freitag 13. September 19.30 Uhr:
Autorenlesung und Gespräch „Ja“ mit Nikolaj Tabakov (Sofia), Rumjana Zacharieva (Bonn), Zentralbibliothek der Stadt Essen, Hollestr. 3, 45127 Essen
Sowie zur folgenden Veranstaltung: 
Freitag 13.Septemer ab 19 Uhr: Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e.V., Wellhöfer Verlag und Andiamo Verlag laden herzlichst ein: Zehn Jahre »Engelszungen« – Neuland Europa? Film / Gespräch / Lesung / Musik - Grenzgängerlesung Thomas Frahm, Gespräch mit Ulrich Wellhöfer, der Spielfilm »Spanien« - Gespräch Klaus Servene mit Dimitré Dinev, Musik - KulturCafé Filsbach Mannheim J6, 1-2 - Eintritt frei.  

Die Veranstaltung wird mit
Mitteln des Förderprogramms »Grenzgänger« der Robert Bosch Stiftung unterstützt.

In diesem Sinne andiamo!
Herzlich, Ihre Edition Andiamo im Wellhöfer Verlag aus Mannheim – Klaus Servene, 
Stephan Weiner
Nähere Informationen auch unter www.andiamoverlag.de