Feuerköpfe - Roman von Vladimir Zarev


übersetzt von Thomas Frahm
Erscheinungsdatum: 25.07.2011
Fester Einband, 704 Seiten
Mit Lesebändchen
Preis: 25.90 € (D) / 35.90 sFR (CH) / 26.70 € (A)
ISBN 978-3-552-06171-2


Frühjahr 1946: Bulgarien ist Volksrepublik geworden. Wer mit den Deutschen paktiert und sich nicht rechtzeitig vor dem Einmarsch der Russen in Sicherheit gebracht hat, wird gefoltert.
Agitatoren ziehen über die Dörfer und verteilen Broschüren über das neue Leben. Einer davon ist Krum Marijkin. Schwer zu sagen, was zäher ist: seine Muskeln oder sein Wille, die Menschen zum wahren Glauben, dem an den Sozialismus, zu bekehren. Auch sein Cousin, der ehemalige Untergrundkämpfer Weltschev, bekommt eine Karrierechance - doch er ist letztlich nicht skrupellos genug, um sie zu nützen. Im zweiten Band seiner großen Trilogie erzählt Vladimir Zarev von einem System, in dem die Ideologie alles beherrscht, und von der Unmöglichkeit, damit in Würde zu leben.

"Eine Reise in das unbekannte Europa - Mit dem Empfindungsreichtum eines geborenen Europäers, mit verblüffender Kenntnis und filigraner Detailarbeit, mit großer literarischer Könner- ja Meisterschaft entwickelt Vladimir Zarev nicht nur das Profil Bulgariens unter sozialistischer Herrschaft, sondern zeigt auch den Aufstieg und den Fall im menschlichen Alltag, in dem die Frauen es mit diesen Männern nicht eben leicht haben. Man stutzt, wie viele versteckte Gemeinsamkeiten es doch trotz des Eisernen Vorhangs gab im Lebensalltag der Menschen in West- und Osteuropa, angefangen von der Beatlemania bis hin zur Begeisterung für ausziehbare Wohnzimmertische, Zinnteller und Automobile. Und man verreist sehr gern mit Zarevs Sätzen, liest und liest, und am Ende freut man sich schon auf den dritten Teil seiner Trilogie, der ja leider noch nicht vorliegt. Eine Reise in das unbekannte Europa, die Lust macht, aufzubrechen: Wählt man den Flieger, den Bus, die Bahn, das Schiff, das Auto - oder eben Zarevs Bücher: Es wird eine große Reise!"
Klaus Servene (August 2011)

Home

Keine Kommentare: